Südafrika

Südafrika - Geographie

Südafrika ist der südlichste Teil von Afrika und liegt zwischen dem atlantischen und dem indischen Ozean. Die Küstenlinie von Südafrika beträgt ca. 2.950 km und hat eine Gesamtfläche von 1.219.912 km². Im Vergleich zu Deutschland ist Südafrika 3,4 fach so groß.

Der höchste Berg von Südafrika ist der Injasuti mit 3.446 m und der längste Fluss von Südafrika ist der Oranje mit 2.092 km, der in den atlantischen Ozean mündet. Die meisten Flüsse von Südafrika entstehen in den Drakensbergen und fließen alle samt in den indischen Ozean. Weitere wichtige Flüsse sind der Limpopo, der als Grenzfluss in Nordostrichtung nach ca. 1.600 km in den Indischen Ozean mündet, und der Vaal mit einer Gesamtlänge von1.251 km, ein Nebenfluss des Oranje.

Die Drakensberge durchziehen ganz Südafrika von Nordosten bis nach Lesotho im Südosten. Nordwestlich von Bloemfontein erstreckt sich die Kalahari-Wüste durch Botsuana bis nach Namibia. Am Kap Agulhas, wo Atlantik und Indischer Ozean aufeinander treffen, liegt das Kap der Guten Hoffnung.

Die größten Städte von Südafrika sind Johannesburg (2001: 3,23 Mio.), Kapstadt (2005: 2,38), Durban (2005: 2,08), Pretoria (2005: 1,88) und Soweto (2005: 1,08).

Zu Südafrika gehören weiterhin die Prince-Edward-Inseln im südlichen Indischen Ozean. Seine territorialen Ansprüche in der Antarktis und auf die Walfischbucht in Namibia, gab Südafrika 1994 auf.