Südafrika

Südafrika - Bildungssystem

In Südafrika besteht eine allgemeine Schulpflicht vom 7. bis zum 16. Lebensjahr. Alle Schulen in Südafrika sind kostenpflichtig. Die Höhe der Schulgebühren ist abhängig von der Art und der Qualität der Schule.

Die erste Stufe der Bildung bildet die sechsjährige Primary Education. Darauf folgt die ebenfalls sechs Jahre dauernde Secondary Education. Trotz der hohen Ausgaben für Schulbildung, können mehr als die Hälfte der Bevölkerung von Südafrika nicht richtig schreiben und lesen. Das gesamte Bildungswesen musste nach dem Ende der Apartheid umgestellt werden. So wurden alle 16, nach Rassen getrennten Erziehungsministerien, zu einem einheitlichen Erziehungsministerium von Südafrika zusammengelegt. Besonders der Geschichtsunterricht musste neu geplant werden, um von der rassenfeindlichen Geschichtsschreibung Abstand zu nehmen. In den achtziger Jahren wurden in Südafrika die Privatschulen für alle geöffnet. Die staatlichen Schulen folgten 1991. Erst Ende 1996 konnten alle Schüler das gleiche Schulabschlussexamen ablegen.