Südafrika

Südafrika - Bevölkerung

In Südafrika leben 43.786.115 Menschen und das Bevölkerungswachstum weist einen negativen Wert von -0,501% auf. Die Geburtenrate liegt bei 17,71 Geburten pro 1000 Einwohner, die Kindersterblichkeit bei 58,26 pro 1000 Einwohner. Die momentane Lebenserwartung der Frauen liegt bei 41,4 und die der Männer bei 43,3.

Es leben etwa 58 % der Südafrikaner in den Städten. Die Alterspyramide teilt sich in folgende Gruppen auf. 30,3 % der Einwohner sind 15 Jahre oder jünger, 64,5 % zwischen 15 und 64 Jahre und 5,2 % sind älter als 65 Jahre. Obwohl Südafrika ein multikulturelles Land ist, lassen sich immer noch Folgen der Apartheid finden. So leben die verschiedenen Bevölkerungsgruppen meistens getrennt voneinander.

Südafrika hat die größte europäisch-stämmige Bevölkerung und die größte Einwohnerzahl indischer Herkunft in Afrika, was das Land zu einem der ethnisch vielfältigsten Länder des afrikanischen Kontinents macht. Durch die großen Einwanderungswellen sind heute viele afrikanische Gesellschaften entstanden. So sind in Südafrika Menschen mit deutschen, französischen, asiatischen, niederländischen und englischen Vorfahren heimisch. Die farbige Bevölkerung ist aus den früheren Sklaven entstanden. Bis 1991 wurde die Bevölkerung von Südafrika in die vier Klassen „Weiße“, „Schwarze“, „Farbige“ und „Asiaten“ unterteilt. Obwohl diese Klassen heute nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben sind, fühlen sich viele Menschen in Südafrika immer noch einer dieser Klassen zugehörig. Etwa 80 % der Bevölkerung von Südafrika sind dunkelhäutig. Diese unterteilen sich in den Gruppen Zulu, Xhosa, Basotho, Venda, Tswana, Tsonga, Swazi und Ndebele. Der Anteil der hellhäutigen Bevölkerung beträgt ca. 10 %, die hauptsächlich Nachfahren der europäischen Siedler sind. Die meisten Asiaten sind indischer Herkunft, die in der Mitte des 19. Jahrhunderts ins Land geholt wurden, um auf den Zuckerrohrfeldern Natals zu arbeiten oder als Händler in den Städten lebten. Heute stellen die Asiaten 2,5 % der Gesamtbevölkerung dar und leben hauptsächlich in der Provinz KwaZulu-Natal. Es gibt außerdem eine kleine chinesische Gruppe mit etwa 100.000 Einwohnern.